Neueröffnung am 2.2.2018 mit den “ HELLS BALLS „. VVK ab den 10.01. im FÄHRHAUS VEGESACK

„Zu unserem Ärger war Malcolm Young seinerzeit schneller mit der Gründung seiner erfolgreichen Rockband als wir. So blieb uns nur der zweite Platz. Da AC/DC aber nun mal nicht an jedem Ort dieser Welt gleichzeitig sein können, betrachten wir es als unsere Berufung, Angus & Co. dabei behilflich zu sein, die ganze Welt mit ihrem geilen, harten und kompromißlosen Rock zu überziehen.“

Dieser O-Ton der AC/DC-Coverband HELLS-BALLS sagt eigentlich schon alles aus, was man über diese Combo wissen sollte. Es gibt nahezu keine Unterschiede zum Original, bis auf das geringere Durchschnittsalter – was auf der Bühne zweifelsohne für die HELLS-BALLS spricht. Sie decken die gesamte Songpalette des legendären australischen Rock-Quintetts ab.

Sänger und Frontmann „Capt’n Bley“ versteht es, eine Brücke zwischen den unterschiedlichen Schaffensphasen von AC/DC zu schlagen. Von den frühen Songs aus Bon Scotts Zeiten bis hin zu den späteren und aktuellen Hits aus der Brian-Johnson-Ära verstehen sich die HELLS-BALLS auf alles, was das Herz des AC/DC-Fans begehrt. Capt’n Bley, der sich zuvor unter anderem mit der Band ‚Mandala‘ einen Namen machte, gründete die Coverband im August 2000. An seiner Seite steht „Klito ‚The Devilish Maniac‘ SG“ als Lead-Gitarrist und glaubwürdiges Angus-Young-Imitat. Sein „fehlender Bezug zur Realität“ macht ihn ( nach Aussage der Band ) zu einem perfekten Rock’n’Roller. Internationale Anerkennung erwarb er sich insbesondere durch die jahrelange Zusammenarbeit mit der niederländischen Hardcore-Combo ‚Bulletproof‘.

Im Dezember 2001 zur Band gestoßen, ist „Ulrico ‚Sektschlampe‘ del Priséro“ das ultimative Malcolm-Young-Duplikat. Von Kindheit an fanatischer AC/DC-Fan, führte ihn sein Weg über Bands wie ‚Exploder‘ und ‚Sanguineo‘ zu den HELLS-BALLS, wo er sich für das exakte Rhythmus-Spiel und die Background-Vocals verantwortlich zeichnet. Von „Hells Bass Llou“ wird dagegen behauptet, er beherrsche die Bass-Gitarre „wie seine Fleischpeitsche“ – wie ernst dieser Vergleich nun wirklich zu nehmen ist, sei dahingestellt. Mit seinen Hobbys Schwimmen, Reiten und Lesen ist er immerhin zum „intellektuellen Schmuckstück“ der Band avanciert. Schlagzeuger „Cargo U.W.E“ schließlich, ist die jüngste Errungenschaft der HELLS-BALLS. Der 36-jährige Postbeamte kann ( so munkelt man mit vorgehaltener Hand ) gelegendlich den Takt halten und lässt sich liebend gern im Anschluss eines gelungenen Konzertes gebührendlich vom Publikum abfeiern, wenn er denn von diesem erkannt wird.

Auch wenn sich die fünf Bremer Musiker selbst nicht allzu wichtig nehmen, so bekommt man ‚live‘ eine sehr überzeugende AC/DC-Rock’n’Roll-Show mit allen achsotypischen Showrequisiten von ihnen geboten, die man nicht so schnell wieder vergisst. Mit weit über 240 absolvierten Konzerten in 86 Städten und 3 Ländern sind HELLS-BALLS bis Dato auch die etablierteste deutsche AC/DC-Cover- und Tributeband. Kein Weg ist dieser Band zu weit, um den Rock’n Roll zu zelebrieren.

 

HELLS-BALLS Booking:

 

Fred Reinhold
Schifferstrasse 1
28259 Bremen

 

Tel: +(49) 0177 – 3 35 35 44
eMail: booking@hells-balls.com
social_facebook social_email